* 28. August 1938
† 21. April 2010

Eberhard-Dähne-Gässchen

Zum 1. Jahrestag

Der Prozess

Die Blauen

Werke, Wirken und Person

Interviews

Videos

Todesmeldungen/Nachrufe

Nachlassverwalter

Werkverzeichnisse

Am 21. April 2010 ist Eberhard Dähne ist in Frankfurt am Main verstorben. Ein Jahr später fehlt er uns noch immer ...

Karl L. Hesse, der Soziologe und Marburger Wegbegleiter von Eberhard, hat ihn so in Erinnerung: 

»Der Eberhard war ein fürchterliches Kraut rauchender und manchmal ein saufender, ein marathonlaufender und bibellesender, ein marx- und murxfester und vor allem ein liebenswerter Verteidiger des Sozialismus. `Demokratischen Sozialismus´ fand er so überflüssig wie `schwarze Rappen´ ... Eberhard wollte DEMOKRATIE. Das wäre sein `utopischer´ Sozialismus.«

Auch wenn er selbst, der sich zu Lebzeiten niemals mit einem Computer anfreunden konnte, das bestimmt merkürdig finden würde: Wir wollen ihm mit dieser Webseite einen kleinen Gedenkstein setzen und damit an das, was er als Mensch, als Sozialist, Sozialwissenschaftler und Politiker in Wissenschaft, Parlamenten, sozialen Bewegungen und Parteien an Gedanken, Werken und Einflüssen hinterlassen hat, erinnern.

Wer mit uns Steinmetz an diesem Gedenkstein sein will, bitten wir weiterhin um Kontaktaufnahme unter ebbi@multi-con.de.


Paul Hafner
für seine Angehörigen, Freundinnen/Freunde und Genossinnen/Genossen

Keine Pohl-Allee, sondern ein Eberhard-Dähne-Gässchen!

Februar 2013: In Marburg wurde die Anneliese-Pohl-Allee, benannt nach der Ehefrau des Milliardärs Dr. Reinfried Pohl, in Eberhard-Dähne-Gässchen umbenannt. Allerdings nicht von der Stadt, die damit ihren langjährigen Stadtverordneten ehren hätte wollen, sondern in einer symbolischen Aktion vom KRISENBÜNDNIS MARBURG.

Eberhard-Dähne-Gässchen Eberhard-Dähne-Gässchen

Die SDAJ Gießen/Marburg meint in einem Flugblatt dazu: "Eberhard Dähne war ein bescheidener Mensch. Eine Allee wäre für ihn viel zu protzig gewesen. Ein Radweg hätte ihm genügt, oder ein Pfad zum Joggen. Auch deshalb: Keine Pohl-Allee, sondern ein Eberhard-Dähne-Gässchen!"

Ganz im Sinne von Eberhard fordern die Jugendlichen weiter: "Keine Protzbauten zur Selbstverherrlichung eines Milliardärs, sondern ausreichende Sozialleistungen für alle!"

Das Landgericht Hamburg hat mit Urteil vom 12.05.1998 entschieden, dass man durch die Anbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zuverantworten hat. Dies kann – so das LG – nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Für alle auf dieser Seite angegebenen Links gilt daher folgende Erklärung: „Wir möchten ausdrücklich betonen, dass wir keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der gelinkten Seiten haben. Deshalb distanzieren wir uns hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten auf unserer gesamten Webseiten inkl. aller Unterseiten. Diese Erklärung gilt also für alle auf unseren Webseiten angebrachten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen Links oder Banner führen."

Zum 1. Jahrestag des Todes von Eberhard Dähne:

Ein Jahr später fehlt er mir noch immer - von Karl L. Hesse, Diplom-Soziologe, Bendorf

Der Prozess:
Sachbeschädigung und Herumkrabbeln im Gerichtssaal

rede1 Rede2 Rede3
Marburg, 1979:

1.800 DM Strafe, weil er einen Bauzaun mit Parolen geschmückt hatte. Und 300 DM Ordnungsgeld, weil Eberhards Kind beim Prozess "sich ständig störend bemerkbar gemacht hat".

Zaun

Der Rechtsstaat zeigt Härte!
Urteil Ordnungsgeld gegen Dähne
Verteidigungsrede und Urteil - clicken auf die Faksimiles öffnet das Dokument

DIE BLAUEN:
Stammtischpolitik und Zukunftsvisionen (1988)

Bockenheimer Krawalle
Frankfurt-Bockenheim

Es war halb eine bierselige Stammtisch-Idee, halb ernst gemeintes Engagement eines bunt zusammengewürfelten Häufleins linker Spontis und BasisaktivistInnen für ihren Stadtteil, der auf dem Weg zum "Schicki-Micki-Viertel" war: Die Kandidatur DER BLAUEN bei den Kommunalwahlen 1988. Eberhard hat für die "Bunten, Lustigen, Autonomen und Einigermaßen Netten (BLAUEN)" gezeichnet, geschnippelt und geschrieben - ein Engagement, das bei einigen seiner "seriösen" MitstreiterInnen Stirnrunzeln und Irritationen verursachte. Kein Wunder, fanden sich bei den BLAUEN doch nicht unbedingt typisch "linke" Forderungen wie "Nieder mit dem Hochbauamt" oder "Nutzung der Banken und Kirchen als Schlafsäle für Obdachlose". Der Einzug in den Ortsbeirat wurde zwar (knapp) verpasst, aber lustig (und wichtig) war die Kandidatur allemal!

DIE BLAUEN VS DIE BLAUEN RS
Zukunfstvison der BLAUEN von 1988 für das Jahr 1999: Bei den Bockenheimer Krawallen lässt Polizeipräsident Tom Koenigs die ökologische Pferdepoiizei gegen Hausbesetzer aufmarschieren. Bilanz: "25 Polizeibeamte teilweise schwer verletzt, ein Pferd, das sich am Tränengas totgenießt hat, doch nur drei Haushalte konnten geräumt werden."

Links zu Werken, Wirken und Person:

Wikipedia-Eintrag "Eberhard Dähne"
Wikipedia-Eintrag "Arbeitsgemeinschaft Sozialistische Opposition"

Sozialist zu Fuß (zum 70. Geburtstag, Georg Fülberth in "junge Welt")
Club Voltaire (zum 70. Geburtstag)

Richard Heigl: Wolfgang Abendroth und die Entstehung der Neuen Linken (Diss.)
Das Geld aus Bonn blieb aus - "DIE ZEIT" vom 13.07.1962
SDS und Neue Linke 1959 ff. - Artikel von Eberhard Dähne in der Zeitschrift "Z"

Interviews:

Gespräch über Stadtentwicklung/Stadtplanung in Frankfurt (Frankfurter Info, 11/2000)
»Ich nenne das mentale Korruption« (Neues Deutschland, 22./23. Juli 2000)

Videos:

Eberhard hat sich einen Hut gekauft (Elisabeth Steffen, Nov. 2009)
Eberhard in der Eisdiele, Frankenhausen 2009 (Werner Stein, Mai 2009)

Todesmeldungen/Nachrufe:

Frankfurter Rundschau
Neues Deutschland
Unsere Zeit - Zeitung der DKP
Frankfurter Info
Scharf Links (Online Zeitung)

DIE LINKE Kreisverband Frankfurt am Main
DKP Hessen
Club Voltaire Frankfurt am Main
AG Friedensforschung an der Uni Kassel

Weblog von Carmen Treulieb
Website von Hartmut Barth-Engelbart
Website von Bodo Ramelow
"Tagebuch mit Toten" - Website von Jan Seghers (Eintrag zum 19.5.2010)
Webeintrag von Elisabeth Steffen
(MIT VIDEO VON EBERHARD!)

Nachlassverwalter:

Eberhards Nachlass befindet sich im International Institute of Social History
(IISG = Internationaal Instituut voor Sociale Geschiedenis), Amsterdam,

das seit den 1930er Jahren Materialien zu sozialen und linken Bewegungen sammelt (Link zur deutschen Fassung der Geschichte des IISG).

Werkverzeichnisse:

Deutsche Nationalbibliothek
Hebis Verbundkatalog
Europäische Datenbank für neue und antiquarische Bücher (BIBLIOMAN)
Antiquario
Eurobuch

Zentrales Verzeichnis Antiquarischer Bücher